Lamas und Alpakas, die Göttertiere der Andenvölker

Allgemeines:

Lamas und Alpakas zählen zoologisch gesehen zu den Paarhufern, Unterordnung Schwielensohler und zur Familie der Kamele, genauer gesagt zu den Neuweltkameliden.

Sie lebten ursprünglich in Nordamerika wobei es vor ca. 3 Millionen Jahren zu einer Aufspaltung der Arten kam, nämlich zu Lamini und Camelini. Erstere zogen nach Südamerika, dies sind die heutigen Neuweltkameliden, Lamas und Alpakas. Letztere wanderten nach Asien, dies sind die Tiere, die heute als Dromedare und Kamele bekannt sind, so genannten Altweltkamele.

Lamas und Alpakas sind domestiziert. Die Wildform des Alpaka ist das Vikunja, als Wildform des Lama wird das Guanako benannt. Die Tiere sind und waren den Menschen als Lastentiere, Woll- und Fleischlieferant nützlich. Dies, vor allem in Zeiten, in denen es keine moderne Transportmittel gab, bzw. in Gegenden, die auch heute für Fahrzeuge unzugänglich sind. Lamas und Alpakas zählen wohl zu den ältesten Haustieren der Menschen. Archäologische Funde diesbezüglich werden bis ca. 5500 Jahre v. Chr. datiert.

Lamatrekking-Lamawandern-383

Lamas und Alpakas wurden von verschiedenen Andenvölkern als Göttertiere vereehrt. Von den Inkas wurden insbesondere die weißen Lamas vereehrt, da sie in deren Glauben nach, als direkte Nachkommen von „Napa“, dem Lebewesen, welches als erstes nach der Sindflut auf die Erde zurück kam, gesehen wurden.

Die größten Populationen gibt es heute in Chile, Argentinien, Bolivien und Peru. Der Unterschied zwischen Lama und Alpaka besteht im Wesentlichen in der Größe. Lamas werden ca. 100 -120 cm groß. Alpakas sind kleiner, sie erreichen etwa eine Größe von 75 -100 cm. Während Lamas mehr als Lastentiere genutzt werden, sind Alpakas eher Wolllieferanten.


Lamatrekking-Lamawandern-70          Lamatrekking-Lamawandern-106

Lama                                                                                                                                              Alpaka

Lernen von Lamas und Alpakas

Lernen von Lamas und Alpakas

Lamas und Alpakas sind ruhige neugierige, dem Menschen durchaus zugewandte Tiere. Sie lernen schnell und sind in der Lage das Gelernte umzusetzen.

Lernen von Lamas und Alpakas

Wanderungen und Trekkingtouren, tiergestützte Aktivitäten und tiergestützte Therapien aber auch das Arbeiten mit älteren Menschen, Kindern oder behinderten Menschen, kann mit diesen Tieren sehr erfolgreich durchgeführt werden.

Hier einige Antworten zu oft gestellten Fragen:

Sind Lamas Reittiere?

Nein, Lamas sind Last- und Packtiere. Sie können ca. 20% – 30% ihres Körpergewichtes tragen.

Spucken Lamas?

Ja, aber nicht auf Menschen. Es sei denn sie werden angegriffen bzw. derart bedroht, dass keine Flucht mehr möglich ist. Das Spucken ist ein Teil der Verteidigungsstrategie und eine Abwehrmaßnahme gegen Artgenossen, wenn es um Futterneid oder Rangkämpfe geht.
Lamaspucke tut nicht weh und brennt auch nicht, sondern sie riecht unangenehm, das ist alles.

Beißen Lamas?

Sie tun dies bei Rangkämpfen. Sie versuchen den Kopf des Gegners nach unten zu drücken und ihm in die Vorderbeine zu beißen. Bei einem solchen Gerangel kann es auch vorkommen, dass die Tiere sich anspucken. Dies ist normales Verhalten der Tiere, da die Rangordnung innerhalb der Herde immer wieder neu festgelegt wird. Artgerecht gehaltene und ausgeglichene Tiere beißen und spucken nicht gegen Menschen.

Unsere Tiere haben einen großzügig bemessenen Unterstand und auf drei verschiedenen Weiden reichlich Auslauf. Sie können sich frei bewegen und nach belieben austoben.

Zur Führung unseres Betriebes ist ein Sachkundenachweis erforderlich, der mit einer Prüfung durch die zuständige Veterinärbehörde abschließt. Unabhängig davon besuchen wir immer wieder entsprechende Fortbildungen. Unser Betrieb unterliegt u.a. dem Tierschutzgesetz, dem Tierseuchengesetz und der Viehverkehrsordnung und ist beim zuständigen Veterinäramt gemeldet.

Aktuelle Termine

Kurzübersicht für unsere nächsten Lamawanderungen :

Detailbeschreibungen zu den Lamawanderungen
finden Sie unter Touren und Termine!

Schnuppertouren am:
So. 25.02.2018

Schnuppertour mit Imbiss am:
So. 11.03.2018

Halbtagestouren mit Glühwein und Picknick am:

Kräuterwanderung am:
So. 27.Mai 2018

Themenwanderung am:
Do. 28.12.2017 Zum Stein der guten Wünsche ist ausgebucht!

Fr. 29.12.2017 Zum Stein der guten Wünsche ist ausgebucht!

So. 21.01.2018 Winterspezial mit Raclette ist ausgebucht!
Sa. 24.02.2018 Winterspezial mit Raclette ist ausgebucht!

Glühweintour am:
Sa. 10.12.2017 ist ausgebucht!
Sa. 16.12.2017 mit Gulaschsuppe ist ausgebucht!
Sa. 06.01.2018 mit Gulaschsuppe ist ausgebucht!
So. 07.01.2018
So. 14.01.2018 ist ausgebucht!
Sa. 03.02.2018 mit Gulaschsuppe ist ausgebucht!
So. 18.02.2018
Sa. 03.03.2018 mit Gulaschsuppe

Individualtouren zu Ihren Wunschterminen sind selbstverständlich möglich!
Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl Ihrer individuellen Lamawanderung!
Individualtouren haben andere Preise als Standardtouren. Der Preis ist abhängig von der Dauer, und von der Personenzahl. Preis auf Anfrage.

Eine Voranmeldung ist immer erforderlich!

Unsere AGB sind Grundlage für die Buchung einer Lamawanderung bzw. einer Veranstaltung!